Banner

BMW International Open: Hole-in-one

Jetzt anfragen

Überblick

Hole-in-one: BT Germany punktete mit ITK-Infrastruktur bei der BMW International Open

Weltklasse hautnah - 60.000 Fans strömen jeden Sommer zu der BMW International Open. Kein Wunder, schließlich zieht das größte professionelle Golfturnier in Deutschland internationale Stars an. Seit 1989 richtet BMW das einzige deutsche Profiturnier im Rahmen der European Tour aus.

Was die Profis auf dem Platz zaubern, leisteten Mitarbeiter von BT Germany, Cisco und das BT Tochterunternehmen Stemmer geräuschlos im Hintergrund: technische Präzision auf allerhöchstem Niveau. BT und Cisco unterstützten 2009 und 2010 als offizieller IT- und Telekommunikationspartner das Sport-Event mit einer kompletten ITK-Infrastruktur. Veranstalter, Partnerfirmen, Zuschauer und Journalisten profitierten von Highspeed-Internet und der IP-Telefonie auf dem Golfgelände sowie zusätzlichen Angeboten wie Videoconferencing live vom Golfplatz Eichenried.

Die Veranstalter der BMW International Open profitierten während der vier Turniertage von einer in allen Belangen sicheren End-to-End-Verbindung für Highspeed-Internet- und Telefonnutzung über moderne IP-basierte Technologie.”
- Christian Dietl, Head of Products, BT (Germany) GmbH & Co. oHG

Herausforderung

Ob Regen, Kälte oder Hitze. Die ITK-Infrastruktur musste während der Sport-Großveranstaltung zuverlässig funktionieren, auch unter extremen Bedingungen. Die Mitarbeiter des Veranstalters verließen sich darauf, sich auf der gesamten Golfanlage per Mail, Telefon oder Instant Messaging austauschen zu können. Auch die Zuschauer verlangten eine stabile Telefonanbindung und einen schnellen Zugang zum Internet - sei es, um am Fairway Kommentare und Bilder auf Twitter, Facebook oder Flickr zu posten, oder um in den Pausen geschäftlich E-Mails abzurufen. Eine hochverfügbare, stabile Verbindung mit ausreichend Bandbreite war auch für die internationalen Journalisten, die vor Ort über das Sportereignis berichten, essentiell.

Das ganze Areal der Golfanlage durchgängig mit einem Funknetzwerk abzudecken, wäre technologisch zwar kein Problem, aber zu teuer gewesen. Die Kunst bestand darin, die goldene Mitte zwischen Bedarf und Ökonomie zu finden – aber auch kurzfristig auf Wünsche des Veranstalters flexibel reagieren zu können. Dabei galt: Sicherheit und Integrität der Daten steht über allem. Das Netz wollte genauso vor Einbrüchen geschützt sein, wie die technischen Komponenten vor Diebstahl oder Wettereinbrüchen.

Lösung

Um den kompletten Platz des Golfclubs München Eichenried – hier finden in der Regel die BMW International Open statt – mit dem weltweiten Sprach- und Datennetz zu verbinden, hatte BT Germany eine breitbandige (34 Mbit) Richtfunkverbindung zwischen der Golfanlage und einem der BT-Funkmasten in München eingerichtet. Gleichzeitig installierte das BT-Stemmer-Team auf der gesamten Anlage über 35 WLAN Zugangspunkte, sodass das Gelände durch ein breitbandiges WiFi-Netz ausgeleuchtet wurde.

Um schließlich die auf dem Platz installierte Infrastruktur mit den weltweiten BT-Daten- und Sprachnetzen zu verbinden, stellte BT Germany am Rande des Golf-Geländes einen mobilen Technik-Container auf. BT betrieb die Lösung (Zugang, IP-Telefonie, Wireless-IP-Access, Anschlusstechnik) während des vieritägigen Turniers rund um die Uhr. Vor Ort installiert und konfiguriert wurde sie zusammen mit dem Partner Stemmer. Im Zuge der gesamten Infrastruktur-Installation verlegte das BT-Stemmer-Team über 4000 Meter Ethernet-Verkabelung und 1000 Meter Glasfaser-Kabel, 12 WS-C35xx Cisco Switche, die in einem hierarchischen Netz verschaltet (350 Ports) wurden, sodass interne Anschlussbandbreiten von über 50 MBit/s, mit vollem Backup zur Verfügung standen.

Als Endgeräte wurden im Pressecenter und für die Aussteller Festnetz-IP-Telefone sowie für das Organisationsteam drahtlose IP-Telefone installiert. Das Highlight der gesamten Kommunikationslösung war das hochmoderne Telepresence-System, das in einem mobilen Container bereit gestellt wurde.

Nutzen

Den Veranstaltern, Gästen und Journalisten der BMW International Open stand während des dreitägigen Turniers jederzeit eine sichere und ausfallsichere End-to-End-Verbindung für Highspeed-Internet- und Telefonnutzung zur Verfügung. Für Geschäftsleute aber auch Journalisten interessant: Von einem BT-Videokonferenzraum auf dem Golfplatz konnten Besprechungen und Interviews mit Gesprächspartnern in aller Welt geführt werden. BT und Cisco stellen rund um die Welt kostenfrei mehr als 30 Video-Räume in Metropolen wie London, New York oder Frankfurt zur Verfügung, die auch heute noch von Gästen oder interessierten Nutzern über ein Web-Buchungsportal www.bt-videomeeting.de genutzt werden können.

Für den Veranstalter wichtig: Der Einsatz eines flächendeckenden W-LANs brachte auch einen erheblichen Einsparungseffekt für die Kommunikation der Ausrichter, schließlich konnten auch die Organisatoren IP-Telefonie nutzen. Der Vor-Ort-Service des Premium-Teams von BT stellte sicher, dass der Betrieb ausfallfrei funktionierte, witterungsbedingte Störungen keinen Schaden an der Hardware verursachte und extra Anforderungen, beispielsweise kurzfristige Anfragen für Auslandsverbindungen von Spielern, schnell und flexibel erfüllt wurden.

Als Endgeräte wurden im Pressecenter und für die Aussteller Festnetz-IP-Telefone sowie für das Organisationsteam drahtlose IP-Telefone installiert. Das Highlight der gesamten Kommunikationslösung war das hochmoderne Telepresence-System, das in einem mobilen Container bereit gestellt wurde.

Zentrale Dienste

  • Installation und Betrieb von ITK-Infrastruktur
  • - Sprachdienstleistungen
    - Audio-, Web- und Videokonferenzen
    - Unified Communication & Collaboration
    - Netzwerktechnologie (MPLS, Ethernet, IP)

  • 24*7 (rund um die Uhr) Servicemanagement

Downloads

Kundenreferenzen