Nachrichten

Pressemitteilung: Mehr Leistung auf der Rennstrecke – BT macht Formel-1-Team von Williams Martini schneller

DC15-290 (03. Juli 2015)

Williams profitiert zum britischen Grand Prix von besserer Leistung bei der Übertragung und Analyse von Daten

Williams Martini RacingGemeinsam ist man schneller. Das zeigen die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit zwischen dem Netzwerk- und IT-Dienstleister BT und dem Formel-1-Team Williams Martini Racing. Die BT-Technologien helfen dem Rennstall dabei, die Fahrzeugleistung zu erhöhen. Möglich wird dies durch die Echtzeit-Analyse der Daten, die während der Boxenstopp-Trainings erhoben werden, schnelleren Videoanalysen der Rennen, durch eine verbesserte Anwendungs-Performance und Echtzeit-Telemetrie.

Ein Video, das den Einsatz der BT-Technologien demonstriert, lässt sich unter www.bt.com/williams abrufen.

Das Renn-Team von Williams Martini Racing kann sich dank der Technologie von BT von Rennstrecken auf der ganzen Welt direkt mit dem Race Operations Center im britischen Grove (Oxfordshire) verbinden. Dorthin müssen die 60 bis 80 Gigabyte (GB) Rohdaten, die während eines Rennens anfallen, gesendet werden. Von höchster Bedeutung sind deshalb sichere Hochleistungsverbindungen, die BT über sein internationales Netzwerk zur Verfügung stellt. So lässt sich jede Test- oder Rennstrecke mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 100 MBit/s (Megabit pro Sekunde) anbinden. Die extrem großen Datenmengen stehen nun allen Beteiligten nahezu in Echtzeit für die Analyse zur Verfügung. Dies erlaubt es den Ingenieuren an den Rennstrecken und im Operations Center, zusammenzuarbeiten und Änderungen vorzunehmen, um die Leistung der Fahrzeuge zu maximieren – während eines Trainingslaufs, im Qualifying oder im Rennen selbst.

Die neue Netzwerkinfrastruktur wurde zudem mit Funktionen zur Beschleunigung ausgestattet, so dass Verzögerungen bei der Kommunikation zwischen den Renn-Teams und dem heimischen Control Center beseitigt werden.

„Dank der BT-Technologie können unsere Ingenieure jetzt schneller und viel enger zusammenarbeiten“, sagte Claire Williams, Deputy Team Principal und Commercial Director von Williams Martini Racing. „Mit einem Partner, dessen Technik uns dabei hilft, die entscheidenden Zehntel-, Hundertstel- oder gar Tausendstelsekunden herauszuholen, können wir unsere Leistung weiter steigern. BT hat in unserem Transformationsprozess schon jetzt eine wichtige Rolle gespielt.“

Graeme Hackland, CIO von Williams Martini Racing, sagte: „Die unmittelbare Kommunikation hat uns einen großen Schritt nach vorne gebracht. BT hat uns eine sichere Verbindung zur Verfügung gestellt, die jede Rennstrecke mit unserer Zentrale in Grove verbindet. Die Beratung und Unterstützung durch BT ist von unschätzbarem Wert, um den zahlreichen Herausforderungen zu begegnen, die die IT mit sich bringt. Zu diesen gehören Social, Mobile, Datenanalyse, Cloud und die Frage, wo und wie man Daten sicher speichert. Von der Erfahrung und den Innovationen von BT zu profitieren, ist enorm wichtig für Williams.“

„In dieser Partnerschaft geht es um neue Möglichkeiten und Potentiale“, sagte Gavin Patterson, CEO von BT. „Es geht darum, Williams dazu zu befähigen, die besten Ergebnisse zu erzielen. Seit der Ankündigung unserer Partnerschaft im März dieses Jahres haben unsere besten Spezialisten innerhalb eines extrem kurzen Zeitrahmens sehr schnelle, robuste und höchst sichere Netzwerk-Services eingerichtet. Wir teilen die Leidenschaft für Leistung. Unsere Technologie kommt hier unter den anspruchsvollsten Bedingungen zum Einsatz.“

Williams ist eines der erfolgreichsten und bekanntesten Formel-1-Teams der Welt. Es zählt zu den beständigsten und erfolgreichsten Organisationen im Sport und gilt seit den 1960er Jahren als Synonym für Motorsport der Spitzenklasse.

Williams hat 16 FIA Formel-Eins-Weltmeisterschaften gewonnen (davon neun Konstrukteursmeisterschaften in Zusammenarbeit mit Cosworth, Honda und Renault sowie sieben Fahrermeisterschaften mit Alan Jones, Keke Rosberg, Nelson Piquet, Nigel Mansell, Alain Prost, Damon Hill und Jaques Villeneuve). Das Team kommt insgesamt auf 114 Siege, 306 Podiumsplätze und 128 Pole-Positions.

Das Williams-Team ist seit 1977 stark gewachsen. Gestartet mit 17 Leuten, beschäftigt das Unternehmen heute mehr als 600 Mitarbeiter auf seinem Technologiecampus in Grove, Oxfordshire.

Über Williams

Williams ist ein führendes Fomel-1-Team und Konstruktionsunternehmen. Seit seiner Gründung durch Sir Frank Williams und Patrick Head im Jahr 1977 hat das Unternehmen insgesamt 16 Formel-1-Weltmeistertitel geholt. Seine Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung und der Fertigung von Formel-1-Rennwagen. Dieses Know-how kommt in jeder Grand-Prix-Saison bei den Rennen zum Einsatz.

Williams Advanced Engineering ist die Abteilung für Technologie und Entwicklung hoch innovativer Produkte und Services für den Motorsport sowie für die Branchen Automotive, Energieversorgung, zivile Luftfahrt und Verteidigung. In enger Zusammenarbeit hilft Williams Advanced Engineering seinen Kunden, die Herausforderungen des 21.Jahrhunderts in Sachen Nachhaltigkeit zu meistern und ihre Leistung, ihre Marktposition sowie ihr Markenimage zu verbessern.

Über BT

BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und services und in mehr als 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzenkönnen, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. -Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in fünf Geschäftsfelder: BT Global Services, BT Business, BT Consumer, BT Wholesale und Openreach.

In dem zum 31. März 2015 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 17,979 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,645 Mrd. Pfund.

In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.

Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Pressekontakt

Boris Kaapke
Pressesprecher BT Germany, Austria, Switzerland & CEE
Tel. +49 89 2600 8295
E-Mail: boris.kaapke@bt.com