Nachrichten

Pressemitteilung: BT modernisiert die globalen Kommunikationsdienste von ABB

DC15-205 (28. Mai 2015)

Mit den Netzwerk- und IT-Diensten von BT können die Mitarbeiter von ABB in über 100 Ländern einfacher und sicherer zusammenarbeiten

ABB transformer workshop in Ludvika, Sweden - Photo: ABBDer Netzwerk- und IT-Dienstleister BT wird für ABB die globale Kommuni­kations­infrastruktur in Europa, Amerika, Afrika, dem Nahen Osten und dem Asien-Pazifik-Raum modernisieren und betreiben. Darüber hinaus sorgt BT dafür, dass ABB, eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Energie- und Automationstechnik, auch von einer verbesserten Leistung seiner Applikationen und einer erhöhten IT-Sicherheit profitieren wird. Die Dienstleistungen werden im Rahmen eines internationalen Vertrages erbracht, mit dem ABB die Zusammenarbeit, Innovation und Modernisierung von Geschäftsabläufen in mehr als 100Ländern verbessern will.

Im Rahmen eines groß angelegten Transformationsprojekts suchte ABB einen einzelnen globalen Partner, der Netzwerkdienste rund um den Globus bereitstellt, standardisiert und verwaltet. BT erhielt den Auftrag, mehr als 700ABB-Standorte in über 100Ländern mit seinen Services Internet Connect und IP Connect zu verbinden. Dadurch können 140.000ABB-Mitarbeiter sicherer und effektiver miteinander und mit Kunden und Partnern rund um die Welt kommunizieren und kooperieren. Über die globale Netzwerkinfrastruktur von BT können die Nutzer auf Daten und Anwendungen zugreifen, die in der hybriden Cloud-Umgebung von ABB gespeichert sind. Über diese Infrastruktur sollen künftig auch Cloud-Dienste verschiedener anderer Anbieter genutzt werden.

„Durch die Zusammenarbeit mit BT machen wir einen entscheidenden Schritt hin zu einem global einheitlichen, erstklassigen Netzwerk“, betonte Andy Tidd, Chief Information Officer von ABB. „Diese zentrale Komponente unserer neuen IT-Infrastruktur macht es möglich, dass wir uns auf unsere drei Schwerpunktbereiche – profitables Wachstum, konsequente Umsetzung und bereichsübergreifende Zusammenarbeit – konzentrieren.“

BT trägt die umfassende Ende-zu-Ende-Verantwortung für die Qualität und Leistung der Netzwerkdienste und wird das Netzwerk so optimieren und beschleunigen, dass es die strategisch wichtigsten Geschäftsanwendungen von ABB besser unterstützt. Außerdem wird BT die Verantwortung für die lokalen Netzwerke (LANs) an mehr als 700ABB-Standorten übernehmen und für die Sicherheit der Netzwerkelemente und -dienste sorgen. Dies umfasst das Management von 400Firewalls sowie eine Palette von Diensten aus dem BT-Assure-Portfolio, mit denen die Netzwerk- und IT-Systeme von ABB laufend überwacht und gegen Angriffe geschützt werden.

Luca Zappia, CEO von BT Switzerland, The Nordics, CEE and Russia, sagte: „Wir freuen uns sehr, dass ein weltweit führendes Unternehmen wie ABB sich für BT entschieden hat, um die Netzwerkdienste rund um den Globus zu orchestrieren. ABB hat sich mit der ‚Next Level‘-Strategie ehrgeizige Wachstumsziele gesetzt, bei deren Erreichung wir das Unternehmen mit unserem Know-how im Energie- und Fertigungssektor sowie unserer Erfahrung beim Schutz der globalen IT-Infrastrukturen multinationaler Konzerne umfassend unterstützen werden. Außerdem freuen wir uns darauf, zusammen mit ABB die großen Chancen zu nutzen, die sich durch die Cloud bieten – unabhängig davon, wo die jeweiligen Dienste gehostet werden. Gemeinsam werden wir die technologischen Möglichkeiten zielgerichtet einsetzen, damit ABB geschäftlich umfassend profitiert.“

Über ABB

ABB ist führend in der Energie- und Automationstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in der Energieversorgung, der Industrie, im Transport- und Infrastruktursektor, ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 140.000 Mitarbeiter.

Über BT

BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und services und in mehr als 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die BT-Kunden zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs nutzenkönnen, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. -Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in fünf Geschäftsfelder: BT Global Services, BT Business, BT Consumer, BT Wholesale und Openreach.

In dem zum 31. März 2015 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 17,979 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,645 Mrd. Pfund.

In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.

Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Pressekontakt

Boris Kaapke
Pressesprecher BT Germany, Austria, Switzerland & CEE
Tel. +49 89 2600 8295
E-Mail: boris.kaapke@bt.com