Goethe-Institut

BT stellt als ICT-Partner die weltweiten Verbindungen für das Goethe-Institut bereit.

Jetzt anfragen

Das Goethe-Institut verlässt sich bei seiner Kommunikation auf BT – weltweit ebenso wie lokal.

Förderung kultureller Verbindungen

Produktive Netzwerke knüpfen und durch Sprache und Kultur Verbindungen zwischen Menschen und Nationen schaffen – das sind zwei der Ziele des Goethe-Instituts. In 98 Ländern werden rund 159 Büros und Institute betrieben, die alle miteinander und mit der Zentrale in München in Verbindung stehen.

Um einen einheitlichen Qualitätsrahmen für geschäftskritische Applikationen zu schaffen, entschied sich das Goethe-Institut 2011, seine globalen Verbindungen auf MPLS umzustellen. Die ursprünglich von drei Dienstleistern übernommene Aufgabe sollte 2015 vereinheitlicht und auf einen einzigen Dienstleister weltweit konsolidiert werden. Bei der Ausschreibung setzte sich BT durch.

Mit dem BT IP Connect global Netzwerk verfügt das Goethe-Institut jetzt über eine einheitliche Plattform für Telefonie, Daten und Multimedia auf MPLS-Basis. Und auch auf dem weiteren Weg hin zu Unified Communications & Collaboration verlässt man sich auf BT. Zum Beispiel mit BT One & Microsoft Lync sowie mit BT One SIP Trunking.

Stefan Spitzenpfeil, Bereichsleiter IT, Goethe-Institut e.V.Wir wollten einen einzigen Anbieter für unsere einheitliche Kommunikationsplattform haben. Dabei hat BT uns aufgrund seiner weltweiten Präsenz und seines Leistungsvermögens überzeugt."
- Stefan Spitzenpfeil, Bereichsleiter IT, Goethe-Institut e.V.

Fakten in Kürze

  • Aufwendiges Management mehrerer Providerverträge
  • BT als einziger Provider beauftragt
  • Durchgängiges BT IP Connect Global Netzwerk mit flexibler Bandbreite
  • BT Advise Unified Communications Beratung
  • Telefonie-Optimierung mit BT One Microsoft Lync
  • BT One Voice SIP Trunking als Standard für Unified Communications

Durchgängige Any-to-any-Konnektivität

Ein globales IP-VPN-Netzwerk macht teure Punkt-zu-Punkt-Verbindungen überflüssig, ebenso wie separate Infrastrukturen für verschiedene Arten von Traffic. Das macht die Organisation deutlich flexibler.

Priorisierung nach Serviceklassen

Mit der in BT IP Connect Global enthaltenen Serviceklassen-Funktionalität wird zeitkritischer Traffic wie Telefonie und wichtige Business-Applikationen vor Routineaufgaben wie beispielsweise E-Mail übertragen.

Die beste Beratung zu Unified Communications

Mit nachweislich mehr Netzwerkerfahrungen als jeder andere Service Provider kann BT mit einer BT Advise Unified Communications Quick Start Beratung diese Expertise für seine Kunden nutzbar machen.

Komplexe Funktionalitäten leicht gemacht

Unified-Communications-Merkmale wie Instant Messaging, Presence, Audio- und Videokonferenzen sowie die Integration von Endgeräten werden mit One Cloud Microsoft (Skype for Business) kinderleicht.

Standards vereinfachen die Systemintegration

BT One Voice SIP Trunking erweitert IP Telefonie ins Zentrum des Unternehmens hinein und kombiniert Anwendungen der führenden Technologieunternehmen bei gleichzeitiger Kostenreduktion und einfacher Bedienung.

Downloads

Download