Nachrichten

Pressemitteilung: BT beschleunigt die Kommunikation im Team von Williams Martini Racing

DC15-097 (05. März 2015)

BT und das Formel-1-Team gehen eine mehrjährige strategische Technologiepartnerschaft ein

Gavin Patterson, CEO BT Group, and Claire Williams from Williams Martini RacingDer Netzwerk- und IT-Dienstleister BT und das Formel-1-Team Williams Martini Racing gehen eine mehrjährige strategische Technologiepartnerschaft ein. Das Williams Martini Racing Team wird weltweit die leistungsfähigen Netzwerkdienste von BT nutzen, um so eine sichere und schnelle Kommunikation und eine effektive, umfassende Zusammenarbeit (Collaboration) zu ermöglichen. Dazu wird BT unter anderem die Festnetz- und Mobilkommunikation des Teams in einem Service zusammenführen, der in der Cloud gehostet und weltweit auf den unterschiedlichsten Endgeräten verfügbar sein wird.

BT stellt zudem der Abteilung Williams Advanced Engineering sein Portfolio von Technologien und Beratungsdienstleistungen zur Verfügung. Diese Abteilung macht technologische Entwicklungen und Know-how, die aus der Formel 1 hervorgegangen sind, für Unternehmen in den Bereichen Automobil, Motorsport, Energie, Raumfahrt und Verteidigung nutzbar.

Die beiden Unternehmen haben gegen Ende der Saison 2014 ein innovatives Pilotprogramm gestartet, das bereits einige konkrete Wettbewerbsvorteile für Williams deutlich gemacht hat, die mit höherer Netzwerk-Performance erreicht werden können. Dazu zählen eine verbesserte Leistung der Fahrzeuge durch zusätzliche strategische Fähigkeiten, schnellere Abläufe beim Pit-Stop und bei der Videoanalyse der Rennen, sowie höhere Leistung und Zuverlässigkeit von anspruchsvollen Big-Data-Operationen, einschließlich Applikationen, die Video, Telemetrie und Sprache erfordern.

Pat Symonds, Chief Technical Officer, Williams Martini Racing, sagte: „Die erheblich höhere Netzwerkgeschwindigkeit kann unsere Arbeitsweise völlig verändern. Die Vorteile, die unsere Routinetätigkeiten betreffen, liegen auf der Hand. Zudem werden unsere analytischen Fähigkeiten abseits der Rennstrecke enorm ansteigen. Zu den Vorteilen, die erst auf den zweiten Blick deutlich werden, gehört, dass wir schnelleren Zugang zu unseren wichtigen Informationsquellen bekommen können – egal wo wir gerade sind. So haben wir beispielsweise einen Fernzugriff auf unser CAD-System, so dass wir neue Komponenten konstruieren können und dann die Informationen, die wir auf der Rennstrecke brauchen, innerhalb von Minuten abfragen können.“

Vom Saisonstart in Australien (13.-15. März) an wird der Williams-Rennwagen (Williams Mercedes FW37) mit BT-Branding auf den Kopfstützen ins Rennen gehen.

BT und das Formel-1-Team Williams Martini Racing

BT Group

BT ist einer der international führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und Services und in mehr als 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf die Bereitstellung von internationalen Netzwerk- und IT-Services, auf regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services, die zu Hause, im Unternehmen oder unterwegs genutzt werden können, sowie auf Breitband-, TV- und Internet-Produkte bzw. -Dienste und konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in fünf Geschäftsfelder: BT Global Services, BT Business, BT Consumer, BT Wholesale und Openreach.

In dem zum 31. März 2014 beendeten Geschäftsjahr belief sich der ausgewiesene Umsatz der BT Group auf 18,287 Mrd. Pfund Sterling, der ausgewiesene Gewinn vor Steuern betrug 2,312 Mrd. Pfund.

In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group plc, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist in London und New York an der Börse notiert.

Weitere Informationen sind unter www.btplc.com erhältlich.

Pressekontakt

Boris Kaapke
Pressesprecher BT Germany, Austria, Switzerland & CEE
Tel. +49 89 2600 8295
E-Mail: boris.kaapke@bt.com