Pressemitteilung · (DC18-257) - 18 Oct 2018

BT bietet direkte Netzwerk-Anbindung an die Google Cloud

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT bietet mit BT Cloud Connect for Google Cloud  einen neuen Service an, der Unternehmen einen einfachen, direkten und schnellen Zugriff auf die Google Cloud Platform ermöglicht.

Mit BT Cloud Connect for Google Cloud erhalten Kunden eine direkte Anbindung mit Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Mbit/s bis 2 Gbit/s. Die redundante Anbindung mit zwei leistungsfähigen Netzwerkverbindungen sorgt dafür, dass Benutzer mit höherer Sicherheit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit auf die Dienste der Google Cloud Platform zugreifen können als bei einer Verbindung über das offene Internet.

Der Service ist derzeit für die Standorte von Google Cloud in Ashburn und Chicago in den USA sowie in Frankfurt am Main und London verfügbar. Das Angebot hilft Unternehmen in diesen Regionen, die Leistung ihrer Cloud-Anwendungen zu steigern und Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

Der neue Service ist eine Ergänzung zu Partner Interconnect von Google Cloud, einen Dienst, der Unternehmen von überall auf der Welt aus Zugang zur Google Cloud-Plattform bietet. 

Partner Interconnect bietet Google Cloud-Kunden noch mehr Verbindungsmöglichkeiten in hybriden Umgebungen. Gemeinsam mit BT erleichtern wir es unseren Kunden, ihre eigene Infrastruktur vor Ort mit der Google Cloud Platform zu erweitern.”

John Veizades
Produktmanager bei Google Cloud

Neil Sutton, Vice President Strategy and Strategic Alliances bei BT, sagte: „BT bietet seinen Kunden jetzt einen direkten, sicheren und zuverlässigen Zugang zur Google Cloud, einer globalen Plattform, die speziell für sehr große, datenintensive Workloads entwickelt wurde. Das ist die neueste Erweiterung unseres „Cloud of Clouds“-Konzepts, für das wir in direkte Verbindungen zu allen führenden Hyper-Scale Cloud-Plattformen investiert haben. So erhalten Kunden eine umfassende Auswahl an Cloud-Service-Providern. Darüber hinaus haben sie Zugriff auf ergänzende Dienste wie Check Point Firewall, Connect Intelligence Riverbed und Connect Intelligence InfoVista. Diese Lösungen bieten Sicherheit und durchgängige Sichtbarkeit, Kontrolle und Beschleunigung der Anwendungen von der Niederlassung des Kunden bis zu dem Ort, an dem die Daten in der Cloud gehostet werden.“

Der neue Service baut auf dem globalen Netzwerk von BT auf, das in 198 Ländern und Territorien verfügbar ist. Er wird als Teil der bestehenden Netzwerkinfrastruktur des Kunden implementiert und unterstützt. Das bedeutet weniger Aufwand für Design und Änderungen und mehr Konsistenz mit dem bestehenden Netzwerk beim Anbinden neuer Cloud-Services.

Es handelt sich um die neueste Entwicklung im Rahmen des „Cloud of Clouds“-Konzepts von BT, das Kunden seit 2015 bei ihrer digitalen Transformation unterstützt, indem es sie einfach und sicher mit einem modernen Ökosystem aus Cloud Services, Anwendungen und Daten verbindet.

Pressekontakt

Boris Kaapke
Public Relations – Germany, Austria, Switzerland & CEE
Tel. +49 89 2600 8295
E-Mail: boris.kaapke@bt.com

Kontakt