L’Oreal

L’Oréal: Die Möglichkeiten von Unified Communications sind einzig durch das Vorstellungsvermögen beschränkt

Jetzt anfragen

Ein gutes Gefühl für L’Oréal – weltweite Zusammenarbeit, effizient und nachhaltig

L’Oréal setzt Telepresence-Lösungen im Herzen des Unternehmens ein

Schönheit hat sich bei L’Oréal schon seit jeher nicht nur durch die eigenen Produkte gezeigt, sondern gerade auch durch die zeitlose Eleganz des Unternehmens selbst. Olivier Dersch, Group CTO, stand bei seinem Amtsantritt vor der großen Herausforderung, diese Tradition zu erhalten, indem das Unternehmen seine Position als Vorreiter im globalisierten Geschäft weiter ausbaut.

Für die Umsetzung und den Betrieb der eigenen Videokonferenzeinrichtungen auf drei Kontinenten hat sich Olivier für BT entschieden und eine Umgebung geschaffen, in der Aufgaben effizienter erledigt werden. Die Collaboration-Plattform ist eine großartige Alternative zu Geschäftsreisen. Schon bald werden alle Mitarbeiter von L’Oréal davon profitieren, denn die Plattform wird zudem Bestandteil der neuen Mobilitätsstratgie des Unternehmens.

Olivier Dersch, Chief Technology Officer, Groupe L’Oréal

Es ist einfach großartig, wie stark und mit welcher Begeisterung die neuen Tools von unseren Benutzern angenommen werden. Dies beflügelt unsere Fantasie dazu, was noch alles möglich sein könnte.”
- Olivier Dersch, Chief Technology Officer, Groupe L’Oréal

Die Zusammenarbeit in der L‘Oréal-Zentrale läuft über TelePresence

In dem Video sprechen Olivier Dersch, Group CTO L’Oréal, und Julien Champigney, Head of Sales BT France, über die Services, die BT in den Bereichen Videokommunikation und Collaboration für L’Oréal auf drei Kontinenten bereitstellt.

Mehr Weniger

Kurz und knapp:

  • Der Weltmarktführer im Kosmetikbereich benötigt die besten und modernsten Tools für collaborative working.
  • Die Lösung von BT umfasst 50 Videokonferenz- und 12 Telepresence-Räume, jeweils in HD-Qualität.
  • Ein von BT gemanagter Service beinhaltet die Installation von Cisco-Technologien, fortlaufenden Support und einen Concierge Desk.
  • Collaboration steigert die Effizienz – und stärkt auch die auf soziales Handeln und Nachhaltigkeit ausgerichteten Aktivitäten von L’Oréal.

Conferencing und Collaboration

Die hocheffiziente geschäftliche Zusammenarbeit mit Kollegen, Kunden und Zulieferern ist in dem heutigen dynamischen und verteilten Geschäftsumfeld von entscheidender Bedeutung. Die für Forschung und Innovation zuständigen Teams von L’Oréal arbeiten in Amerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum. Deshalb suchte das Unternehmen nach der passenden Collaboration-Technologie als echte Alternative zu Geschäftsreisen.

Klare Verantwortlichkeiten

Für L’Oréal hatten weltweit einheitliche und miteinander kompatible Lösungen für Unified Communications und Collaboration höchste Priorität. Der Konzern wollte zudem das technologische Risiko so weit wie möglich beschränken und beauftragte BT damit, die Implementierung und Inbetriebnahme der Services von Ende-zu-Ende zu betreuen.

BT One: Kommunikationslösungen, die vereinen

BT bietet Unternehmen eine Vielfalt von Lösungen für Conferencing und Collaboration an, die Strategien für Unified Communications unterstützen und die Effizienz steigern.

Ansicht detaillierte Case Study (englisch)

Downloads

Download