Nachrichten

Freistaat Sachsen telefoniert für weitere vier Jahre über das Netzwerk von BT

DC17-290 (10. Juli 2017)

Staatliche und kommunale Behörden nutzen das digitale Netzwerk von BT für die Sprachkommunikation

Die Sprachkommunikation der sächsischen Landes- und Kommunalverwaltung wird für weitere vier Jahre über das Netzwerk von BT laufen. Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) und die Kommunale DatenNetz GmbH haben BT, einem der weltweit führenden Anbieter von Kommunikationsdiensten, erneut den Zuschlag erteilt und setzen damit die seit 2007 bestehende Zusammenarbeit fort.

Alle Telefone im Sächsischen Verwaltungsnetz – darunter auch besonders kritische Anwender wie Polizei, Justiz und Ministerien – werden über einen zentralen, digitalen Netzwerkanschluss von BT, einen sogenannten „SIP-Trunk“, mit dem öffentlichen Telefonnetz verbunden. Künftig können auch die sächsischen Hochschulen und zusätzlich die über 300 Kommunen auf diesen Service zugreifen.

Neben einem attraktiven Preis konnte BT vor allem mit gutem Service punkten. Der SID hat ausdrücklich den extrem stabilen Betrieb, herausragenden Service und die schnelle Umsetzung von Änderungen gelobt. Wichtig war außerdem, dass der BT-Service den Anforderungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entspricht und aus Deutschland erbracht wird.

Stefan Hischer

Auch in Zeiten der digitalen Transformation ist die Sprachkommunikation unverzichtbar für jedwede Form der Zusammenarbeit. ich freue mich sehr, dass der Freistaat Sachsen sich erneut für BT entschieden hat und wir unsere langjährige, sehr erfolgreiche Zusammenarbeit fortsetzen können.“
- Stefan Hischer, CEO von BT in Deutschland

Über SID

Der Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste (SID) ist dem Sächsischen Staatsministerium des Innern unmittelbar nachgeordnet und fungiert als zentraler IT-Dienstleister für die Ministerien und Behörden des Freistaates Sachsen. Die Bandbreite der Aufgaben reicht von der Entwicklung über die Einführung und den Betrieb von IT-Verfahren bis hin zur Planung, den Betrieb und die Pflege der IT-Infrastruktur.

Pressekontakt

Boris Kaapke
Pressesprecher BT Germany, Austria, Switzerland & CEE
Tel. +49 89 2600 8295
E-Mail: boris.kaapke@bt.com